DIN EN 1993-4-2:2017-09

Inhalt
Dokumentart:
Norm
Titel (Deutsch):
Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten - Teil 4-2: Tankbauwerke; Deutsche Fassung EN 1993-4-2:2007 + AC:2009 + A1:2017
Titel (Englisch):
Eurocode 3: Design of steel structures - Part 4-2: Tanks; German version EN 1993-4-2:2007 + AC:2009 + A1:2017
Sprachen: Deutsch
Preis:
136,80 EUR
Einführungsbeitrag:

(1) Teil 4-2 von Eurocode 3 enthält verbindliche und nicht verbindliche Regeln für die Tragwerksbemessung von vertikalen zylindrischen, konischen und auf einer Unterkonstruktion stehenden, oberirdischen Tankbauwerken aus Stahl zur Lagerung von Flüssigkeiten, mit folgenden Eigenschaften: a) Tankbauwerke mit einem Fassungsvermögen größer als 100 m 3 (100 000 l); b) Tankbauwerke mit einem wesentlichen Fertigungs- oder Montageanteil vor Ort; c) werksgefertigte Tankbauwerke mit konischen Böden, auf Standzargen oder Stützen stehend; d) Tankbauwerke mit einem charakteristischen Innendruck über dem Flüssigkeitsspiegel nicht kleiner als -0,1 bar und nicht größer als 0,5 bar ist; e) Bemessungstemperaturen für den Stahl begrenzt auf die Bereiche: 1) Tankbauwerke aus Baustählen, -50 °C > T < +300 °C; 2) Tankbauwerke aus austenitischen nichtrostenden Stählen, -165 °C > T < +300´°C; 3) Tankbauwerke aus Spezialstahlsorten mit festgelegten Streckgrenzen bei höheren Temperaturen, --165 °C > T < die maximale festgelegte Temperatur für die Stahlsorte; 4) Tankbauwerke, die anfällig in Bezug auf Versagen durch Ermüdung sind, T < 150 °C; f) zylindrische, auf dem Boden aufliegende Tankbauwerke, bei denen der maximal zulässige Füllungsgrad der Flüssigkeit nicht über den oberen Rand der zylindrischen Schale geht. (2) Dieser Teil 42 behandelt nur die Anforderungen an Widerstand und Stabilität von Tankbauwerken aus Stahl. Sonstige Auslegungsanforderungen werden für Tankbauwerke bei Umgebungstemperatur in EN 14015 und für Tankbauwerke zur Lagerung tiefkalter Flüssigkeiten in EN 14620 sowie Betrachtungen zur Herstellung und Montage in EN 1090 behandelt. Diese sonstigen Anforderungen schließen Fundamente und Bodensetzung, Herstellung, Montage und Prüfung, Funktion und Details wie Mannlöcher, Flansche und Befüllvorrichtungen ein. (3) Bestimmungen für die speziellen Anforderungen der Bemessung gegen Erdbeben sind in EN 1998-4 (Eurocode 8 Teil 4 Maßnahmen und Bemessungsregeln zur Ermittlung der Erdbebenbeanspruchbarkeit von Tragwerken: Silos, Tankbauwerke und Rohrleitungen) angegeben, die spezifisch für diesen Zweck die Bestimmungen von Eurocode 3 ergänzt. (4) Die Bemessung einer Unterstützungskonstruktion von Tankbauwerken wird in EN 1993-1-1 behandelt. (5) Die Bemessung einer Dachkonstruktion aus Aluminium für ein Tankbauwerk aus Stahl wird in EN 1999-1-5 behandelt. (6) Stahlbetonfundamente für Tankbauwerke aus Stahl werden in EN 1992 und EN 1997 behandelt. (7) Zahlenwerte der spezifischen Einwirkungen, die bei der Bemessung von Tankbauwerken aus Stahl zu berücksichtigen sind, werden in EN 1991-4, Einwirkungen auf Silos und Tanks angegeben. Weitere Bestimmungen für Einwirkungen auf Tankbauwerke werden in Anhang A dieses Teils 4-2 von Eurocode 3 angegeben. (8) Dieser Teil 4-2 gilt nicht für: - Tankbauwerke mit rechteckigem Grundriss; - Tankbauwerke mit einem Fassungsvermögen unter 100 m 3; - Tankbauwerke, die Feuer ausgesetzt sind (siehe EN 1993-1-2); - Tankbauwerke mit gewölbten Böden und einem Durchmesser kleiner als 5 m; - zylindrische Tankbauwerke mit einem Seitenverhältnis von Höhe zu Durchmesser größer als 3. (9) Die in dieser Norm behandelten Tankbauwerke mit kreisförmigem Grundriss sind beschränkt auf rotationssymmetrische Tragwerke, die jedoch unsymmetrischen Einwirkungen ausgesetzt und unsymmetrisch unterstützt sein können. Gegenüber DIN EN 1993-4-2:2010-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Vorwort wurde ergänzt; b) Anwendungsbereich wurde überarbeitet; c) Begriffe wurden überarbeitet; d) 1.7 wurde überarbeitet, 1.7.2 wurde gestrichen; e) die ersten vier Absätze in 2.2 wurde ersetzt sowie durch zwei neue Tabellen ergänzt; f) 2.10 wurde gestrichen; g) Absätze 1 und 2 sowie Tabelle 3.1 in 3.5.2 wurden ersetzt; h) 4.1.3 wurde überarbeitet; i) 4.3 wurde gestrichen; j) Ergänzung der Gleichung (5.2); k) Änderung von Absatz 3 in 5.4.7; l) Abschnitte 6, 8, 9 und 10 wurden gestrichen und die Nummerierung und Verweisung innerhalb des Dokumentes entsprechend angepasst; m) Abschnitt 7 als Abschnitt 6 sowie Abschnitt 11 als Abschnitt 7 neu nummeriert und dementsprechend auch alle zugehörigen Unterabschnitte, Tabellen, Bilder und Gleichungen; n) die Absätze (15) und (16) wurden in 7.3.2 hinzugefügt; o) redaktionelle Überarbeitung und Anpassung an die geltenden Gestaltungsregeln. Die Europäische Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 250 "Eurocodes für den konstruktiven Ingenieurbau" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI, Vereinigtes Königreich gehalten wird. Von deutscher Seite war der Arbeitsausschuss NA 104-01-05 AA "Oberirdische Flachboden-Tankbauwerke" im DIN-Normenausschuss Tankanlagen (NATank) an der Erstellung der Norm beteiligt.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 1993-4-2:2010-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Das Vorwort wurde ergänzt; b) der Anwendungsbereich wurde überarbeitet; c) die Begriffe wurden überarbeitet; d) 1.7 wurde überarbeitet, 1.7.2 wurde gestrichen; e) die ersten vier Absätze in 2.2 wurden ersetzt sowie durch zwei neue Tabellen ergänzt; f) 2.10 wurde gestrichen; g) Absätze 1 und 2 sowie Tabelle 3.1 in 3.5.2 wurden ersetzt; h) 4.1.3 wurde überarbeitet; i) 4.3 wurde gestrichen; j) Ergänzung der Gleichung (5.2); k) Änderung von Absatz 3 in 5.4.7; l) Abschnitte 6, 8, 9 und 10 wurden gestrichen und die Nummerierung und Verweisung innerhalb des Dokumentes entsprechend angepasst; m) Abschnitt 7 als Abschnitt 6 sowie Abschnitt 11 als Abschnitt 7 neu nummeriert und dementsprechend auch alle zugehörigen Unterabschnitte, Tabellen, Bilder und Gleichungen; n) die Absätze (15) und (16) wurden in 7.3.2 hinzugefügt; o) redaktionelle Überarbeitung und Anpassung an die geltenden Gestaltungsregeln.